Deshalb solltest du immer nackt schlafen

Deshalb solltest du immer nackt schlafen
Was trägst du, wenn du dich ins Traumland verabschiedest? Boxshorts? Oder ein Nachthemd? Oder vielleicht gar nichts? Laut der Huffington Post ist Letzteres die perfekte Wahl. Die Frage ist nur: Warum?

Grund 1: Bakterien finden es in deinem Höschen richtig gemütlich. Die kuscheligen Betttemperaturen animieren deine kleinen Mitbewohner sich fröhlich zu vermehren. Das Resultat können Pilzinfektionen sein. Wer ohne Unterhose schläft, lebt also gesünder.

Grund 2: Wer kalte Füße hat, weiß wie wichtig die richtige Temperatur beim Schlafen ist. Aber zu warm darf es auch nicht sein. Schnell entwickelt sich der kuschlige Schlafanzug zur Einmann-Sauna. An einen ruhigen Schlaf ist in dem Brutkasten kaum zu denken. Ohne Textil am Leib stellt deine Haut die perfekte Schlaftemperatur ganz von alleine ein.

Grund 3: Wer zu zweit schläft, profitiert doppelt vom Nacktschlafen. Hautkontakt macht laut der Huffington Post entspannter und glücklicher.

Grund 4: Und noch ein Argument sich nachts nackig zu machen liefert eine britische Umfrage. Pärchen, bei denen beide Partner im Adamskostüm unter die Laken kriechen, sind glücklicher als Schlafanzugträger.

Grund 5: Morgensex! Wer nach dem Aufwachen schon nackt ist, ist laut Elite Daily bereits im Sex-Modus. Im Nachthemd würdest du dich nicht so attraktiv fühlen. 

Na dann: Gute Nacht, euch allen!


GIF via giphy.com

Foto: Beautiful slim woman taking off her black panties via Shutterstock